Schlagwort-Archive: Industrielle Revolution

Die vierte industrielle Revolution

Zur Begriffsbildung der industriellen Revolution und Industrie 4.0

Hintergrund des Begriffes Industrie 4.0

Industrie 4.0 hat sich binnen kürzester Zeit zu einer omnipräsenten Bezeichnung in den Fach­publikationen entwickelt und ist nicht zuletzt als Leitmotto für die Industrie­messe 2014 in Hannover [1] einem größeren öffentlichen Publikum bekannt geworden. Auch der Welt­konzern Siemens, einer der führenden Anbieter im Bereich der Auto­ma­ti­ons­technik für die Industrie hat in seiner Presse- und Analystenkonferenz vom 07. Mai 2014 die Neu­­aus­richtung des Konzerns auf die Schwerpunkte Elektrifizierung, Auto­ma­ti­sie­rung und Di­gitalisierung unter dem Stichwort „Vision 2020“ bekanntgegeben [2]. Der Konzern richtet sich damit auf die wesentlichen Felder der unter Industrie 4.0 beschriebenen Tech­no­logien aus.

Der Begriff Industrie 4.0 ist eine Wortschöpfung, deren Ursprung auf den gleichnamigen Ar­beits­kreis eines Forschungsprojektes der Forschungsunion [3] zurückgeht, welcher im Rahmen der Hightech-Strategie (HTS) der Bundesregierung gefördert wurde [4]. Die Ar­beits­gruppe der Forschungsunion hat hierzu im Oktober 2012 ihren Forschungsbericht mit dem Titel „Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0“ vor­gelegt [5].

Häufig wird in diesem Zusammenhang von einer industriellen Revolution gesprochen, die gerade beginne und genauer betrachtet sei dies nun die vierte industrielle Revolution nach jenen durch die Computer- und Kommunikationstechnik, der Elektrifizierung sowie der Erfindung der Dampfmaschine. Die Nummerierung der Revolutionen spiegelt dabei den durch Informationstechnik geprägten Zeitgeist wider und erklärt den Begriff Industrie 4.0 angelehnt an die Versionierung (Releases) von Software.

Während im Um­feld der computertechnologisch geprägten Fertigung von der vierten Industriellen Re­vo­lu­tion gesprochen wird, existieren auf anderen Feldern weitere Be­schrei­bungs­an­sätze, die sich z.B. auf die Definition von industriellen Revolutionen aus dem Zusammenhang mit Veränderung von Energieregimen beziehen [6] bzw. den Begriff der industriellen Re­vo­lutionen nur im Gesamtzusammenhang mit wirtschaftlichen, politischen und ge­sell­schaft­lichen Veränderungen akzeptieren [7]. Auch der Zählerstand bei den Revolutionen ist uneinheitlich. In der Literatur finden sich unterschiedliche Einschätzungen zur Klas­si­fi­zierung und semantischen Ordnung von industriellen Revolutionen. Rifkin beschreibt die aktuellen Veränderungen als die Dritte industrielle Revolution [8], welche das Ende des Ölzeitalters markiere, Ziegler problematisiert bereits den Begriff der zweiten industriellen Revolution und akzeptiert daher nur für die erste Phase der gesellschaftlichen und wirt­schaftlichen Umwälzungen im 18. Jahrhundert die Bezeichnung Revolution [9]. Die De­fi­ni­ti­onsansätze in der Literatur sind dabei aber nicht komplett widersprüchlich, sondern neh­men vielmehr unterschiedliche Sichten auf den Begriff der industriellen Revolution ein. Im folgenden soll daher die Begriffsverwendung der Industriellen Revolution genauer erläutert werden.

Die vierte industrielle Revolution weiterlesen